Auffang- und Pflegestation für Wildtiere im Saarland

Seit 2008 gibt es in Eppelborn eine Auffang- und Pflegestation für Säugetiere als Ergänzung zu den verschiedenen anerkannten Vogelauffangstationen.

Aufnahme von Tieren

Grundsätzlich werden Neuzugänge durch den/die Finder/in nach telefonischer Ankündigung zur Station gebracht. In Ausnahmefällen kann eine Abholung durch Mitarbeiter der Station erfolgen.

Erstversorgung eines „Tieres in Not“

Wenn Sie ein verletztes oder hilfloses Säugetier finden, so setzen Sie es beispielsweise in einen Karton mit einer Decke oder Wärmflasche, so dass das Tier nicht auskühlt. Stellen Sie den Karton in einen dunklen, ruhigen Raum, bis Sie wissen, wohin Sie das Tier bringen können. Eventuell bieten Sie dem Tier Fencheltee oder abgekochtes Wasser an, so dass es gleich mit Flüssigkeit versorgt ist.

Kontaktdaten

Adresse der Wildtierauffangstation Eppelborn
Klingelfloß, 66571 Eppelborn

Telefonische Erreichbarkeit der Wildtierauffangstation Eppelborn:
Auch bei Fragen zur Erstversorgung an den Öffnungszeiten unter den Rufnummern: 0681-9712-839 oder 0160-98949866

Öffnungszeiten im Sommer
1.April – 30.Sept.
Montag bis Freitag
8.00 – 13.30 Uhr
18.30 – 19.30 Uhr

Öffnungszeiten im Winter
01.Okt. – 31.März
Montag bis Freitag
10.00 – 12.00 Uhr
18.30 – 19.00 Uhr

An Wochenenden und Feiertagen: 10.00 – 11.00 Uhr (nur im Sommer)

Außerhalb der Öffnungszeiten ist in Notfällen eine Abgabe von Pfleglingen bei der Tierarztpraxis an der Ill, Dr. med. vet. Susanne Hofstetter, Illinger Straße 109, 66557 Illingen möglich (Keine Annahme von Wildvögeln).
Notfall-Nummer 0177-2180587

 

Wichtig: Informationen zur WTA während der Corona-Pandemie:

Ein Betreten der Wildtierauffangstation für Überbringer/innen von Wildtieren ist aktuell nicht möglich. Der Kontakt mit der Station findet telefonisch statt. Nach entsprechender Terminvereinbarung wird das verletzte Tier dann von der WTA in Obhut genommen und versorgt.

Diese Maßnahmen garantieren nicht nur die Sicherheit der Mitarbeiter, sondern auch die Versorgung der Tiere, welche von Krankheitsfällen im Team gefährdet ist.

Quelle : saarland.de – https://www.saarland.de/135080.htm