Kommunikation
Wenn Sie einen Hundehalter auf seinen im Auto zurückgelassenen Hund
ansprechen, dann versuchen Sie bitte, sachlich und möglichst emotionslos
zu bleiben. Ein freundliches Wort kann Berge versetzen; ein böses
schlägt Türen zu.

Die Rechtslage
Wichtig zu wissen: Dürfen Sie die Scheibe eines Autos einschlagen?
Finden Sie einen sichtbar leidenden Hund in einem geschlossenen Auto
vor, notieren Sie sich alle wichtigen Daten (Datum, Ort, Uhrzeit, Auto-
Marke, Farbe, Kennzeichen und Zeugen). Machen Sie Fotos von dem Hund,
und rufen Sie zunächst die Polizei oder Feuerwehr. Erstatten Sie zur
Sicherheit auch Strafanzeige wegen Tierquälerei. Sollte die Situation so
eilig sein, dass nicht länger auf das Eintreffen der Polizei oder Feuerwehr
gewartet werden kann, darf man den Hund selbst befreien. Allerdings sollten
Sie unbedingt darauf achten, den Schaden am Fahrzeug so gering wie
möglich zu halten. Also weder Front- noch Heckscheibe, sondern ein Seitenfenster
einschlagen. Sie beschädigen vorsätzlich fremdes Eigentum!

Sollte der Pkw-Fahrer tatsächlich Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstatten – und das wird er in vielen Fällen tun – sollten Sie sich auf einen „rechtfertigenden Notstand“ (§ 34 StGB) berufen. Da Sie im Ernstfall in der Lage sein sollten, diese Notlage nachweisen zu können, aufjeden Fall zunächst die Polizei verständigen und dann so viele Zeugen wie möglich dazu bitten und sich deren Namen und Anschrift notieren!